Vom 04.01 bis zum 06.01.2019 hat sich die Leitungsrunde des Stammes zum alljährlichen Thing in der Mühle in Westensee getroffen. Doch was ist so ein Thing eigentlich? Das Thing ist unser höchstes beschlussfassendes Gremium. Hier werden zum Beispiel alle wichtigen Ämter für ein Jahr gewählt aber auch wichtige Entscheidungen für den Stamm getroffen.

Am Freitag den 04.01 wir mit zuerst acht Personen in das kleine beschauliche Örtchen Westensee am Westensee gefahren. Am ersten Abend wurden traditionell noch ein paar Berichte geschrieben, anschließend ist der Abend gemütlich ausgeklungen. Am Samstag morgen sind wir dann voller Tatendrang in das Thing gestartet. Es war Punkt 10:00 Uhr. Wir sind mit einer Reihe von Berichten der einzeln Ämter gestartet gefolgt von den Entlastungen (Achtung Spoiler! Es wurden alle entlastet). Wir konnten in den anschließenden Wahlen auch alle Ämter wiederbesetzen, haben noch über die Meute an der Grundschule gesprochen und eine kleine Jahresplanung gemacht. Um exakt 17:18 war das Thing 2019 offiziell beendet und wir konnten auch diesen Abend gemütlich ausklingen lassen, diesmal mit einer netten kleinen Partie Sardinenbüchse und noch ein paar weitern Spielen. Wir haben den Tag auch noch für eine Spaziergang an den Westensee genutzt.

Kategorien: Fahrtenberichte

Schreibe einen Kommentar